Sonntag, 20. März 2016

Benzin für den Tiger
Paul Panzer – der Tüünstedter Panzersammler – hat sich im Tiehloh-Hauptquartier gemeldet. Er hat sich schon gefragt, wie Tiger-Lilly auf der langen Strecke nach Lame Spring ihren Tiger mit Benzin versorgt hat. Immerhin verbraucht so ein schwerer Panzer ja enorme Mengen an Benzin und Öl, selbst bei Schleichfahrt. 

Deshalb hat er seinen WM-Tankwagen (der alte Opel-Blitz mit Tank-Behälter) mit Super-Benzin gefüllt, um Tiger-Lilly entgegen zu fahren. Er meint, er könne auch bei Tage und mit Höchstgeschwindigkeit fahren, weil ein alter LKW weniger auffalle als ein schwerer Privat-Panzer. 
Er möchte Tiger-Lilly noch im Elm abfangen, weil es weiter nördlich „schwieriges, intensiv bewachtes Gelände“ gibt. Angeblich eine Auto-Fabrik mit seltsamer Vergangenheit. 
Selbstverständlich wünschen wir auch Paul Panzer eine erfolgreiche Höchstgeschwindigkeitsfahrt.
RT MacTunderapple / Tüünstedter Nachrichten Manufaktur

Kommentare:

  1. Zur Not kann vielleicht auch Oma Ganzgut mit ihrem universalen Motorgerät Öl und Benzin von der Lame Springer Esso-Tanke zur Tiger-Lilli bringen. Den Weg zum Elm kennt sie ja bereits.

    Gruß und Horrido,
    Iron Horse
    Ambassador of Crazyhappens

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen